Maulbeeren

Maulbeeren

Weiße Maulbeere

(Morus alba)
natur, Iran

Die weiße Maulbeere ist weniger wegen ihrer Früchte als wegen ihrer Blätter bekannt, da diese z.B. in China den Seidenraupen als Nahrung dienen.

Die Maulbeeren sind wegen ihres sehr süßen, saftigen, aromatischen und intensiven Geschmacks, aber auch wegen ihrer Heilkräfte schon seit Hildegard von Bingen sehr beliebt. Beim Trocknen verlieren die Maulbeeren ihre Farbe, doch ihre Süße nimmt zu, sodass sie gar als Ersatz für Zucker zum Süßen von Tee verwendet werden.

Maulbeeren verfügen über rund 150 Stoffe, die die Gesundheit positiv beeinflussen sollen. Vor allem der hohe Gehalt an Kalzium, Magnesium, Eisen und Vitaminen stärkt das Immunsystem und beugt somit Erkältungskrankheiten vor. Auch soll sie schleimlösend und somit lindernd bei Halsentzündungen wirken.

Die Maulbeere wirkt auch antioxidativ, so dass der Körper schädliche Stoffe, die mit Umweltgiften aufgenommen werden, besser abwehren kann